Videoanleitung: So richten Sie Facebook Lead Ads ein

Bereits vor zwei Wochen haben wir in unserem Online Marketing Blog über das interessante neue Werbeformat der Facebook Lead Ads berichtet. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die einzelnen Schritte der Einrichtung zeigen.

Um Lead Ads zu erstellen, müssen Sie eine neue Kampagne im Power Editor von Facebook generieren. Als Ziel wählen Sie „Lead Generation“ aus. Bitte beachten Sie, dass diese Funktion nur angezeigt wird, wenn Facebook dieses Feature bereits in Ihrem Werbekonto zur Verfügung stellt.

In der Anzeigengruppe wird dann die Fanpage ausgewählt, die als Absender der Anzeige dient. Weiterhin können die gewohnten Anzeigenparameter wie Laufzeit, Budget oder die Zielgruppe festgelegt werden.

Die zugehörigen Werbeanzeigen werden dann wie bei herkömmlichen Anzeigen mit Titel, Text und Link-Beschreibung sowie Bild angelegt. Das optimale Bildformat entspricht den der Link Ads mit 1200 x 628 Pixel und auch hier gilt die 20% Textregelung.

Als Handlungsaufforderungen („Call to Action“) stehen aktuell

  • Registrieren
  • Abonnieren
  • Mehr dazu
  • Jetzt bewerben
  • Angebot einholen
  • Herunterladen

zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen, von vornherein Anzeigenvariationen innerhalb einer Anzeigengruppe zu testen, um die Performance verschiedener Text- bzw. Formularvariationen zu messen.

Im nächsten Schritt wird dann entweder ein bestehendes Formular übernommen oder ein neues erstellt. Zu beachten ist hier das Prinzip der Datensparsamkeit, da alle Formulardaten in Lead Ads Pflichtfelder sind und die User bei übermäßigem Datenhunger abgeschreckt werden.

Nach der Benennung eines neuen Formulars und der Festlegung der gewünschten Sprache können die Informationen ausgewählt werden, welche vom Nutzer angegeben werden sollen. Liegen diese im Facebook-Profil des Nutzers bereits vor, werden die entsprechenden Felder bequemerweise vorausgefüllt, können jedoch nachträglich bearbeitet werden.

Für Hotels und Gastronomie sind folgende Felder interessant:

  • E-Mail-Adresse
  • Vollständiger Name
  • Vorname
  • Nachname
  • Telefonnummer
  • Strasse
  • Stadt
  • Bundesland
  • Region
  • Land
  • Postleitzahl
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Familienstand
  • Beziehungsstatus
  • Name des Unternehmens
  • Berufsbezeichnung
  • Geschäftliche Telefonnummer
  • Geschäftliche E-Mail-Adresse

Zusätzlich können bis zu 3 weitere Fragen individuell erstellt werden.

Anschließend muss noch ein Link zu Ihren Datenschutz Hinweisen angegeben werden (i.d.R. Link auf die entsprechende Homepage-Unterseite) und ggf. ein Disclaimer.

Im letzten Schritt haben Sie die Möglichkeit, einen Link zu Ihrer Homepage anzugeben, der nach dem Ausfüllen des Formulars dem Nutzer angezeigt wird.

Werden Anfragen aus Ihrer Lead Ad generiert, so sind diese zum Download auf der „Absender“- Facebook Fanpage unter Funktionen zur Veröffentlichung > Formularbibliotheken als CSV-Datei verfügbar.

Wir haben Ihnen die wichtigsten Schritte noch einmal in diesem kleinen Video zusammengefasst.

Die neuen Lead Ads bieten – wie viele andere Facebook-Werbeformate auch – eine Vielzahl von Einstellungs- und Optimierungsmöglichkeiten, die aber häufig über die persönlichen zeitlichen und fachlichen Ressourcen hinausgehen.

Nutzen Sie daher unser Angebot einer kostenfreien Erstberatung, um herauszufinden, wie Sie Facebook Lead Ads effizient in Ihrem Online Marketing nutzen können.

Von |11. November 2015|Kommentare deaktiviert für Videoanleitung: So richten Sie Facebook Lead Ads ein