WhatsApp für die Hotellerie: ungeahnte Möglichkeiten

WhatsApp ist für die Kommunikation der beliebteste Weg – knapp ¾ der Smartphone User in Deutschland nutzen den Messenger. Nichts liegt also näher, als WhatsApp auch geschäftlich zu nutzen und auf diesem Weg mit den Kunden in Dialog zu treten.

Ein ganz besonderer Service für Ihre Gäste ist es z.B. bei Fragen, Beschwerden oder auch für den Room-Service mit Ihnen per WhatsApp in Kontakt zu treten. Die Kundenbindung wird gestärkt und es besteht die Möglichkeit einer direkten, knappen Kommunikation – diese fällt über WhatsApp meist leichter als über das Telefon.

Oder Sie nutzen WhatsApp als Möglichkeit für einen Newsletter – informieren Ihre Gäste über Events, Rabatte, Angebote und vieles mehr. Sie erreichen Ihre Zielgruppe kostengünstig innerhalb weniger Minuten.

Beachten Sie bei Ihrem WhatsApp Marketing diese 5 Regeln:

  1. Da der Versand von WhatsApp Nachrichten sehr privat ist, müssen Sie sich vorab eine Zustimmung des Empfängers einholen und bei der Anmeldung auf das Widerrufsrecht hinweisen. Eine „STOP“ Nachricht des Nutzers sollte genügen, um sich wieder aus dem Verteiler zu löschen.
  2. Halten Sie die Nachrichten möglichst kurz und einfach. Eine gute Möglichkeit ist mit Links zu arbeiten. Machen Sie den Kunden in der WhatsApp Nachricht neugierig und verweisen Sie mit dem Link auf alle weiterführenden Informationen – sehen Sie WhatsApp nicht als reinen Werbekanal, sondern als Service an. Es darf gerne mit Bildern und Emojis gearbeitet werden!
  3. Übertreiben Sie es nicht mit der Anzahl der Nachrichten, das kann vor allem bei WhatsApp schnell nerven. Im Idealfall zeigen Sie dem Nutzer bei der Anmeldung auf, was für eine Art von Nachrichten ihn erwarten – so ist der Empfänger darauf vorbereitet und interessiert sich bestenfalls auch für Ihre Themen.
  4. Behalten Sie stets im Hinterkopf, dass der WhatsApp Service für Sie und Ihre Kunden einen Mehrwert darstellen soll und nicht einfach nur ein Trend ist, auf den aufgesprungen wird.
  5. Für den WhatsApp Newsletter Service müssen Sie ein Firmenhandy mit eigener Nummer und SIM Karte nur für diesen Zweck verwenden. Natürlich muss intern geklärt sein, wer für die redaktionellen Inhalte bei WhatsApp verantwortlich ist und wer Nachrichten versendet und auch beantwortet. Außerdem muss das Handy rund um die Uhr eingeschaltet sein und es dürfen nicht mehr als 499 Kontakte beschickt werden – die Nachricht gilt sonst als Spam.
    Natürlich gibt es professionelle Tools die dies umgehen können, Ihre Kontaktliste unbegrenzt skalierbar machen, den Versand und die An-und Abmeldung übernehmen sowie Reports mit den Öffnungs- und Klickraten der Nachrichten erstellen.

Die Vorteile vom WhatsApp Marketing liegen auf der Hand: eine einfache, alltagstaugliche Bedienung bei niedrigen Kosten und sehr schnellem Kundenservice mit hohen Öffnungs- und Klickraten.

Kommt WhatsApp Marketing für Sie in Frage? Dann werfen Sie einen ersten Blick in das WhatsApp Tool aus dem Hause creazwo. Appworkx ermöglicht eine komfortable Abwicklung Ihres WhatsApp Marketings. Jetzt 14 Tage kostenfrei testen!

Like it? Share it!
Von |26. Juli 2017|Kommentare deaktiviert für WhatsApp für die Hotellerie: ungeahnte Möglichkeiten